20.05.2014 Jens Aichinger

Apple: Auf Friedensmission?

-%
DAX
Trendthema

Apple scheint alle schwelenden Patentstreitigkeiten mit seinen Rivalen beilegen zu wollen. Nach der gestrigen Meldung, dass man sich mit Google geeinigt hat, wurde nun bekannt, dass die Firma aus Cupertino auch Gespräche mit Samsung führt.

Wie die KOREAN TIMES berichtet, befinden sich Apple und Samsung wieder in Gesprächen über die Beilegung ihrer Gerichtsverfahren. Da sich die beiden Konzerne in einer Vielzahl von Patentstreitigkeiten gegenüberstehen, ist jedoch nicht mit einer schnellen Lösung zu rechnen. Auffällig ist aber, dass Apple versucht, einen Großteil der Streitigkeiten mit Konkurrenten beizulegen. Erst gestern berichtete Apple über eine erfolgreiche Einigung mit Google/Motorola.

Unsicherheiten beseitigen

Patentstreitigkeiten sind für Firmen in vielfacher Hinsicht belastend. Zum einen müssen Rückstellungen für möglicherweise entstehende Zahlungsverpflichtungen gebildet werden und zum anderen belasten Unsicherheitsfaktoren die Zukunftsplanung. Die Gerichtsverfahren ziehen sich häufig über einige Jahre hin. Da die Höhe der zu zahlenden Summe im Voraus nicht abzusehen ist, können hier böse Überraschungen drohen. Bei dem Streit zwischen Apple und Samsung geht es um mehr als 2 Milliarden US-Dollar. Das ist selbst für so große Weltkonzerne kein Pappenstiel mehr. Durch eine außergerichtliche Einigung könnten die Firmen daher Rückstellungen in erheblichem Umfang auflösen und sich wieder dem Tagesgeschäft widmen.

Apple-Aktie rennt davon

Die Aktie von Apple ist unterwegs in Richtung Allzeithoch. Gestern konnte bereits die Marke von 600 Dollar geknackt werden. Ein Ende der Bewegung ist zunächst nicht in Sicht.