29.10.2018 Markus Horntrich

Apple: Auf diese Zahlen kommt es an

-%
Apple
Trendthema

Apple wird die Quartalszahlen für das Ende September beendete vierte Geschäftsquartal am Donnerstagabend veröffentlichen. Die Erwartungen waren zuletzt gemischt. Das wird bei Umsatz und Gewinn je Aktie erwartet.

Wenn Apple am 1. Novmeber die Zahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gibt, ist eines klar. Traditionell ist das Septemberquartal vom Niveau her auf Höhe des Märzquartals. Entsprechend liegen die Erwartungen auch in der Nähe der Daten der ersten drei Monate des Jahres.

Die Erwartungen bei Umsatz und Gewinn je Aktie sind folgende:

Aktie ein Kauf

DER AKTIONÄR geht davon aus, dass Apple die Erwartungen mindestens erfüllen wird, auch wenn die jüngst vorgestellten iPhones noch kaum in die Quartalsbilanz per Ende September einfließen. Mit Blick auf die neuen Modelle sollte insbesondere der Ausblick gut ausfallen. Ausschlaggebend dafür ist die Tatsache, dass ein großer Teil der treuen Apple-Kunden veraltete Geräte besitzt. Von der installierten iPhone-Basis besitzen 46 Prozent ein iPhone 6s oder älter. Das betrifft etwa 300 Millionen Geräte, die älter als drei Jahre sind. In China ist dieser Anteil sogar noch höher bei 55 Prozent. Das schürt die Hoffnung auf einen starken Erneuerungszyklus, was sich entsprechend im Ausblick widerspiegeln sollte. Selbst wenn also die Aktie im Anschluss an die Zahlen unter Druck geraten sollten - etwa weil die Flüsterschätzungen zu hoch sind - bleibt der Wert ein klarer Kauf.

Hinweis auf möglichen Interessenskonflikt: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.