Neustart: Das 100.000 Euro Depot
22.01.2014 Jochen Kauper

Apple-Aktie im Würgegriff: Carl Icahn baut sein Engagement aus

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie von Apple ist am Mittwoch gut in den Handel gestartet. Der Grund: Investor Carl Icahn hat seinen Anteil an Apple weiter erhöht. Sein Anteil in Apple belaufe sich mittlerweile auf mehr als drei Milliarden US-Dollar, hatte Apple-Aktionär Icahn zuvor über den Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt. Icahn ist berühmt dafür, Firmen mit aggressiven Kampagnen höhere Ausschüttungen abzuringen. Bereits Mitte August 2013 hatte er verkündet, dass er groß bei Apple eingestiegen sei. Neben der Anteilserhöhung durch Icahn stütze eine bestätigte Kaufempfehlung durch Goldman Sachs die Apple-Papiere, sagte ein Händler.

Halten

Wie vom AKTIONÄR zuletzt berichtet, sieht es für Apple mit dem Sprung über die Marke bei 550 Dollar wieder richtig gut aus. Aktuell notiert das Papier bei 556 Dollar. Erweist sich der Break als nachhaltig, dürfte das Hoch von 2013 bei 570 Dollar in Angriff genommen werden. Anschließend wartet als Hürde die Marke bei 600 Dollar.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0