100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
02.12.2020 Nikolas Kessler

Apple-Aktie: Fahrplan für die nächsten vier Wochen

-%
Apple

Die Aktien der US-Tech-Riesen gehören zweifelsohne zu den Gewinnern des Jahres 2020. Die Aktie von Apple beispielsweise hat seit 1. Januar fast 70 Prozent zugelegt und dabei im September ein neues Allzeithoch erreicht. Das Ende der Fahnenstange muss damit aber noch nicht erreicht sein, sagt Markt-Guru Jim Cramer.

In seiner CNBC-Show „Mad Money” hat Cramer die Prognose noch einmal bestätigt: Big Tech steht ein starkes Jahresende bevor. Die Aktien von Facebook, Amazon, Alphabet, Netflix und Apple haben über weite Strecken des Jahres bereits kräftig zugelegt, seien dem Gesamtmarkt in den letzten Wochen dann aber etwas hinterhergelaufen. In den nächsten Wochen könnte es aber wieder steil nach oben gehen.

Kaufargumente: Charttechnik und „Window Dressing“

Seinen Optimismus zieht Cramer dabei unter anderem aus charttechnischen Analysen der Fibonacci-Expertin Carolyn Boroden, die noch „viel mehr Luft nach oben“ signalisierten. Wenn sich die Kurse über den November-Tiefs halten können, stünden die Chancen auf zweistellige Kursgewinne bis zum Jahresende gut.

Hinzu kommt, dass zum Jahresausklang auch viele Fondsmanager noch einmal umschichten und Aktien kaufen, die besonders gut gelaufen sind – Stichwort „Window Dressing“. Die Aktie von Apple dürfte dabei auf dem Kaufzettel ganz weit oben stehen.

Neue Hochs bis Jahresende?

Auf Grundlage dieser Faktoren hat Cramer für die Apple-Aktie eine Schlüssel-Unterstützung im Bereich von 112,59 Dollar identifiziert. Auf der Oberseite lautet das nächste Ziel 127 Dollar. Am obersten Ende könnte der Kurs bis zum Jahreswechsel demnach sogar bis auf 147 Dollar steigen.

Ausgehend vom aktuellen Kursniveau würde das einen Anstieg um weitere20 Prozent sowie neue Höchststände bedeuten.

Apple (WKN: 865985)

Auch DER AKTIONÄR sieht bei Apple weiterhin Luft nach oben. Neben „Window Dressing“ und Chartbild sprechen dafür auch die Hinweise auf ein starkes Weihnachtsgeschäft. Die Aktie ist als Basisinvestment weiterhin kaufenswert.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6