01.12.2016 Werner Sperber

Anlage-Profis: BB Biotech kommt ins Musterdepot

-%
BB Biotech
Trendthema

Der Aktionärsbrief lobt, BB Biotech vereinigt hohes Wachstum und eine kräftige Dividendenrendite. Seit dem Jahr 2013 möchte der Vorstand den Anlegern bis zu zehn Prozent des Kapital pro anno zurückgeben. Dazu soll zum einen eine Dividende ausgeschüttet werden, die zu einer Rendite von fünf Prozent des im Dezember des jeweiligen Jahres gewichteten Durchschnittskurses führt. Zudem kauft die Beteiligungsgesellschaft aus der Schweiz stetig bis zu fünf Prozent der eigenen Aktien in einem Jahr zurück.  

Hillary Clinton wollte als US-Präsidentin die Pharma-Industrie strenger regulieren und Preis-Obergrenzen festschreiben. Das hat auch die Biotechnologie-Branche beziehungsweise deren Aktienkurse bis zur Wahl belastet und zwar stärker als die der Pharma-Industrie. Üblicherweise sind die Pharma-Aktien niedriger bewertet als die von Biotech-Firmen. Derzeit ist jedoch die Bewertung der Biotech-Unternehmen günstiger als die der Pharma-Konzerne. Entsprechend erwartet der Vorstand von BB Biotech bis zum Jahr 2018 eine wesentlich bessere Kursentwicklung der Biotech-Unternehmen im Vergleich zu den Pharma-Firmen. Zudem dürfte der Wert der Unternehmen steigen, die BB Biotech im Portfolio hat, weil zahlreiche dieser Firmen durch die Zulassung von Medikamenten von sich reden machen dürften.

Vor diesem Hintergrund rät der Aktionärsbrief dazu, die Aktie zu kaufen, zumal sie fünf Prozent weniger als der Nettovermögenswert (NAV) pro Anteil kostet. Die Verantwortlichen für das Musterportfolio „Passive Einkommen“ buchen sie zumindest ein.