29.01.2014 Marion Schlegel

Amgen-Aktie: Biotech boomt ohne Ende

-%
DAX

Der weltweit größte Biotechkonzern Amgen hat im vierten Quartal dank besserer Medikamentenverkäufe den Gewinn kräftig gesteigert. Unter dem Strich blieben mit 1,02 Milliarden US-Dollar 30 Prozent mehr hängen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) übertraf mit 1,82 Dollar zudem die Prognosen von Experten, die nur 1,69 Dollar erwartet hatten. Der Umsatz legte um 13 Prozent auf 5,01 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Auch hier hatten Analysten mit weniger gerechnet.

Ausblick „nur“ im Rahmen

Im gerade angelaufenen Jahr will Amgen bei einem EPS von 7,90 bis 8,20 Dollar Erlöse von 19,2 bis 19,6 Milliarden Dollar einfahren. Experten gehen hier bisher von 8,16 Dollar beziehungsweise 19,6 Milliarden Dollar aus. Im nachbörslichen Handel gaben Amgen-Titel um ein knappes Prozent nach, beim Ertönen der Schlussglocke an der Wall Street hatte noch ein Plus von knapp zwei Prozent an der Anzeigentafel gestanden. Nach dem starken Kursverlauf der vergangenen Jahre steht dem Papier durchaus eine Verschnaufpause zu. Anleger bleiben bei dem aussichtsreichen Titel weiter investiert, ziehen den Stopp aber leicht auf 67,50 Euro nach.

 

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0