Bullenstark investieren
04.03.2021 Timo Nützel

AMD und Nvidia: Bedrohliche Situation für die Chip-Hersteller

-%
AMD

Die Chip-Hersteller AMD und Nvidia stehen in ständiger Konkurrenz. Erst heute hat AMD eine neue Grafikkarte angekündigt und attackierte damit seinen Rivalen. Heute haben die beiden aber etwas gemeinsam: Die Aktien der Tech-Unternehmen stehen deutlich im Minus und haben dabei enorm wichtige Unterstützungen unterschritten.

Mitte Februar hatte die Nvidia-Aktie noch ihre seit September anhaltende Seitwärsrange nach oben verlassen und ein Rekordhoch bei 614,90 Dollar markiert. Von dort aus bewegte sich der Titel steil nach unten und hat seitdem rund 20 Prozent an Wert verloren. Heute hat der Kurs dabei die untere Begrenzung der Seitwärtsrange bei 492 Dollar und die weitaus wichtigere 200-Tage-Linie bei 489,67 Dollar unterschritten.

Nvidia (WKN: 918422)

Zwar bewegt sich die AMD-Aktie bereits seit Jahreswechsel in einem Abwärtskanal immer weiter nach unten, doch heute generierte sie nahezu die gleichen Verkaufssignale wie Nvidia. Im Tagesverlauf unterschritt der Titel die untere Begrenzung des Kanals bei 80 Dollar und notiert jetzt ebenfalls unter der 200-Tage-Linie bei 78,20 Dollar.

AMD (WKN: 863186)

Für die Aktien von AMD und Nvidia gilt das gleiche: Schließen die Papiere jeweils unter den oben genannten Marken, sind weitere Rücksetzer recht wahrscheinlich. Für AMD könnte es dabei bis an den Doppel-Boden bei 74 Dollar gehen. Der Nvidia-Aktie droht eine dynamische Abwärtsbewegung bis an das September-Tief bei 468,17 Dollar.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Nvidia.