Neustart: Das 100.000 Euro Depot
05.02.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Weg vom Fenster – und jetzt dieser Aufstieg!

-%
Amazon.com
Trendthema

Die Stimmung an den US-Börsen hat sich am Dienstag trotz der Verbreitung des Coronavirus weiter aufgehellt. Der Dow Jones setzte die Erholung vom Vortag fort und stieg um 1,4 Prozent auf 28.808 Punkte. Zu den großen Gewinnern zählte einmal mehr Amazon. Die Aktie des E-Commerce- und Cloudkonzerns kratzt am Rekordhoch.

„Wir denken, dass die internationalen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus letztlich greifen werden“, begründete Chefstratege Mark Haefele von der Investmentbank UBS den Stimmungswechsel unter den Anlegern.

Die Quartalsberichte der US-Unternehmen legten bislang den Schluss nahe, dass die geschäftlichen Trends intakt sind.

Amazon ist dafür ein sehr gutes Beispiel. Der Konzern hatte in der vergangenen Woche starke Zahlen für das Weihnachtsquartal vorgelegt, war sowohl im E-Commerce- als auch im Cloudgeschäft überraschend deutlich gewachsen.

Die Aktie ging danach in den Rallyemodus über und notiert nur noch einen Dollar unterhalb des Rekordhochs bei 2.050 Dollar. Der Börsenwert ist auf 1,02 Billionen Dollar gestiegen. Nur Apple und Microsoft kommen auf eine höhere Marktkapitalisierung.

Amazon.com (WKN: 906866)

DER AKTIONÄR wurde in den vergangenen Monaten nicht müde, auf die Qualitäten von Amazon hinzuweisen. Und er behielt recht. Angesichts des weiter zu erwartenden hohen Wachstums bei E-Commerce und Cloud ist die Aktie mit einem 2020er-KGV von 50 keineswegs zu teuer. Ergo: Amazon bleibt ein Kauf.  

(Mit Material von dpa-AFX) 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0