9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Börsenmedien AG
22.10.2018 Andreas Deutsch

Amazon: Überall Bullen

-%
Amazon

Noch drei Tage, dann legt Amazon seine Zahlen für das dritte Quartal vor. Der Markt traut dem E-Commerce-Giganten nichts Berauschendes zu, die Aktie konsolidiert. Ein Fehler?

Ja, meint Michael J. Olson, Analyst bei Piper Jaffray. Olson ist der nächste bullishe Analyst, der sich zu Amazon zu Wort meldet. Seine Einstufung: Übergewichten. Sein Kursziel: 2.100 Dollar.

Olson ist einer von 47 Analysten, die Amazon derzeit positiv sehen. Zwei Experten sagen „Halten“, nur einer rät zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2.144 Dollar – macht ein Potenzial von 22 Prozent.

Das erwartet Wall Street

Einer, der klar bullish für Amazon ist, ist Brian Nowak. Der Morgan-Stanley-Analyst sagt: „Amazon wird in der kommenden Woche besser als erwartete Zahlen für das dritte Quartal vorlegen.“

Nowak glaubt nicht, dass die gestiegenen Löhne in den USA ein Problem für Amazon sind. „Das kann Amazon durch mehr Robotik kompensieren“, so Nowak in einer Mitteilung an seine Kunden.

Im Schnitt erwarten die Wall-Street-Profis, dass Amazon für das dritte Quartal einen Umsatz von 57 Milliarden Dollar ausweisen wird. Der Nettogewinn sollte bei 2,75 Milliarden Dollar (5,46 Dollar je Aktie liegen).

Kursziel: 2.000 Euro

An Amazon führt langfristig kein Weg vorbei. DER AKTIONÄR bleibt bei seinem Kursziel von 2.000 Euro, der Stopp sollte bei 1.400 Euro gesetzt werden.

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7