Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Amazon
05.02.2021 Andreas Deutsch

Amazon: Top-Prognose für AWS

-%
Amazon.com

Im dritten Quartal bekommt Amazon mit Andy Jassy einen neuen Chef. Der 53-Jährige baute das lukrative Cloud-Geschäft auf und verantwortet mit AWS das Flaggschiff der Sparte, die sich längst zum Profitzentrum des Konzerns entwickelt hat. Die Analysten von Bloomberg Intelligence (BI) erwarten für die Sparte einen Boost.

Die Experten rechnen bis 2024 oder 2025 mit Umsätzen bei AWS von 100 Milliarden Dollar. Das wäre innerhalb von nur vier bis fünf Jahren mehr als eine Verdopplung (2020: 45 Milliarden).

„Sowohl Start-ups als auch alteingesessene Unternehmen greifen zunehmend auf das Angebot von Cloudfirmen zurück“, so BI-Analysten Poonam Goyal und Anurag Rana in ihrer Studie. „Wobei vor allem die hohe Nachfrage von großen Start-ups wie Airbnb, Zoom oder Lyft die Nachfrage stark antreibt.“

AWS zeichnet aktuell für 13 Prozent der Amazon-Konzernerlöse verantwortlich. Der Anteil am operativen Gewinn beträgt 60 Prozent.

Im vierten Quartal erlöste AWS 12,7 Milliarden Dollar und damit 28 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis kletterte um 37 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar.

Amazon.com (WKN: 906866)

Amazons Gewinnmaschine läuft also weiter auf Hochtouren, obwohl die Konkurrenz aufgeholt hat. Jassys Auftrag an der Konzernspitze wird vor allem sein, die Marktführerschaft zu sichern. Dass er einen Top-Job machen kann, hat er über Jahre gezeigt. DER AKTIONÄR bleibt bullish.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7