Investieren wie Peter Lynch - So geht's
12.01.2021 Andreas Deutsch

Amazon: „Top-Pick für 2021“

-%
Amazon.com

Nach den deutlichen Gewinnen und Rekordhochs an der Wall Street in der vergangenen Woche haben die Anleger am Montag erst einmal etwas Zurückhaltung geübt. Auf der Verliererseite: Amazon mit einem Minus von 2,2 Prozent. Das Chartbild trübt sich damit weiter ein. Doch die Profis bleiben bei ihrer positiven Einschätzung.

Amazon kommt an der Börse einfach nicht in die Gänge. Seit Jahresanfang hat das Unternehmen 4,4 Prozent an Börsenwert eingebüßt. Lediglich 52 Titel im S&P 500 weisen heuer eine noch schlechtere Performance auf.

50- und 100-Tage-Linie erweisen sich für Amazon seit Wochen als schier unüberwindbarer Widerstand. Mehrere Ausbruchsversuche entpuppten sich als Strohfeuer.

Die Analysten sind allerdings nach wie vor fast ausnahmslos bullish für Amazon. Brent Thill, Top-Experte bei Jefferies mit einem 5-Sterne-Rating bei TipRanks, hat Amazon am Montag als einen seiner zehn Top-Picks für 2021 genannt. Thills Kursziel: 3.800 Dollar.

Insgesamt stufen derzeit 54 Experten Amazon mit „Kaufen“ ein. Nur zwei sagen „Halten“, keiner sagt „Verkaufen“. Durchschnittliches Kursziel: 3.823,68 Dollar, was ein Potenzial von aktuell 23 Prozent bedeutet.

Amazon.com (WKN: 906866)

Jeder erfahrene Anleger weiß: Die Börse ist keine Einbahnstraße und oft ist sie ein Geduldsspiel. Wer langfristig denkt, greift bei Amazon, für den AKTIONÄR eines der besten Unternehmen der Welt, jetzt zu.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0