Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
28.07.2020 Emil Jusifov

Amazon: Top-News aus Deutschland

-%
Amazon.com

Immer mehr deutsche Händler verkaufen eigene Waren über Amazon. Auf dem bisherigen Höhepunkt der Erkrankungen in den Monaten März bis Mai entfielen auf sie nach Angaben des Konzerns vom Montag 65,1 Prozent der Erlöse bei Amazon.de – im gleichen Zeitraum des Vorjahres seien es nur 61,2 Prozent gewesen.

In der Krise wurden bei Amazon selbst und bei Händlern, die auf die Logistik des Konzerns zugreifen, zeitweise Haushaltswaren, medizinische Artikel sowie Produkte mit hoher Nachfrage priorisiert. Für Einzelhändler, die ihre stationären Läden schließen mussten, wurden in dieser Zeit Online-Kanäle insgesamt wichtiger.

Bullishe Analysten

Unterdessen hat die US-Investmentbank Goldman Sachs die Einstufung für Amazon vor Quartalszahlen auf "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 3.800 Dollar belassen. Der Online-Händler dürfte die Markterwartungen locker überbieten, schrieb Analyst Heath Terry in einer am Montag vorliegenden Studie.

Vor allem in Nordamerika habe das Unternehmen voraussichtlich stark abgeschnitten. Der Ausblick werde wegen der allgemein unsicheren Lage allerdings wohl zurückhaltend ausfallen.

Amazon.com (WKN: 906866)

Die deutliche Umsatzsteigerung der Händler in Deutschland könnte ein Vorgeschmack auf die anstehenden Quartalszahlen sein, die am Donnerstag bekanntgegeben werden. DER AKTIONÄR bleibt bullish und empfiehlt die Aktie des E-Commerce-Riesen zum Kauf.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Amazon.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0