14.06.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Nur eine Aktie ist an der Wall Street genauso beliebt

-%
Amazon
Trendthema

Fast genau 22 Jahre ist Amazon nun an der Börse. Die Performance: unfassbar. 114.000 Prozent hat die Aktie seit dem IPO zugelegt. Trotz der Super-Rallye halten fast alle Analysten die Story immer noch für spannend und die Aktie immer noch für ausgesprochen aussichtsreich. Die Aktie kratzt an der 1.900-Dollar-Marke.

47 Kaufempfehlungen bei 47 Ratings – mit dieser Traumquote zählt Amazon laut einem CNBC-Screening des S&P 500 zu den zwei beliebtesten Aktien der Wall-Street-Analysten.

Im Schnitt sehen die Analysten derzeit ein Kurspotenzial bei Amazon von 20 Prozent.

Viel zu wenig, meint Michael Olson, Analyst bei Piper Jaffray. Der Analyst überraschte jüngst mit einem super bullishen Kursziel von 3.000 Dollar auf Sicht von zwei bis drei Jahren. „Dafür benötigt Amazon noch nicht einmal größere Akquisitionen oder andere wesentliche Änderungen im Unternehmen“, so Olson.

Noch eine Aktie mit weißer Weste

Amazon muss sich den Spitzenplatz im Analysten-Ranking mit einem anderen Unternehmen teilen. Auf 36 Kaufempfehlungen von 36 Ratings kommt der eher unbekannte Ölwerte Diamondback Energy.

Es folgen drei Aktien, bei denen nur ein einziger Analysten kein Buy-Rating ausgegeben hat: Marathon Petroleum (17 von 18), UnitedHealth Group (25 von 26) und Agilent Technologies (14 von 15).

Da geht noch einiges

Amazon ist auch für den AKTIONÄR ein glasklarer Kauf, zumal sich die charttechnische Situation zunehmend verbessert. Ziel: 2.100 Euro, Stopp: 1.400 Euro.