+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
15.11.2018 Andreas Deutsch

Amazon: Huawei greift an - Aktie taumelt weiter

-%
Amazon

Amazon bekommt im lukrativen Markt für Sprachassistenten einen weiteren Konkurrenten: Huawei entwickelt derzeit ein Gerät für den Einsatz außerhalb Chinas. Derweil hat sich die charttechnische Situation bei Amazon wieder verschlechtert. Die Aktie hat sich noch ein weiteres Stück von der bedeutenden 200-Tage-Linie entfernt.

Huawei hat mit dem Xiaoyi zwar bereits einen Sprachassistenten auf dem Markt. Doch der chinesische Smartphone-Riese will mehr. Xiaoyi kann nämlich nur in Chinesisch kommunizieren. Nun kündigte Richard Yu ein neues Produkt an, mit dem Huawei Amazon und Google das Leben schwer machen will.

„Wir brauchen noch etwas Zeit, um unsere Künstliche Intelligenz voranzubringen“, so Yu im Interview mit CNBC. „Später werden wir auf dem internationalen Markt expandieren.“

Der Schritt sollte sich für Huawei lohnen, denn die Aussichten für intelligente Sprachassistenten sind top: Die Experten von IDC erwarten bis 2022 globale Umsätze von 17,4 Milliarden Dollar. 2017 waren es gerade einmal 4,4 Milliarden Dollar.

Stopp bei 1.200 Euro!

Die Ankündigung von Yu hat dazu beigetragen, dass sich das Sentiment für Amazon weiter verschlechtert. Am Mittwoch rutschte das Papier unter die 1.600-Dollar-Marke und entfernte sich weiter von der GD200. Wer der jüngsten Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt ist, beachtet den Stopp bei 1.200 Euro.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0