24.05.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Dieses Kursziel ist wirklich unfassbar

-%
Amazon
Trendthema

Die Amazon-Aktie macht am Freitag Boden gut und nähert sich wieder der 50-Tage-Linie. Grund für die Kursgewinne ist ein überaus positiver Analystenkommentar von Piper Jaffray. Analyst Michael Olson ist für Amazon sogar noch optimistischer als der AKTIONÄR. Mit seinem Kursziel kann kein Wall-Street-Fachmann mithalten.

Olson sieht das Kursziel für die Amazon-Aktie bei 3.000 Dollar – und zwar zwischen 2021 und 2022. Das entspricht einem Kurspotenzial von 65 Prozent. Der Börsenwert würde von 900 auf 1.475 Milliarden Dollar steigen.

„Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Amazon-Aktie dieses Niveau ohne größere Akquisitionen oder andere wesentliche Veränderungen im Unternehmen erreichen kann“, so der Piper-Jaffray-Analyst.

Und weiter: „Ein möglicher Spin-off von AWS würde zweifellos dazu beitragen, die relativ niedrige Bewertung der anderen Segmente hervorzuheben.“

Aktuell empfehlen 49 Analysten Amazon zum Kauf. Nur jeweils ein Experte sagt „Halten“ beziehungsweise „Verkaufen“.

Das durchschnittliche Kursziel (ohne das Olsons) liegt bei 2.230 Dollar. Das bedeutet ein Kurspotenzial von 21,5 Prozent.

Must-have

Auch DER AKTIONÄR sieht das Potenzial von Amazon noch längst nicht ausgereizt. Das Unternehmen wird in immer mehr lukrative Branchen vorstoßen und viele etablierte Anbieter Schritt für Schritt verdrängen. Kurzfristig könnte es für die Aktie angesichts der aktuellen Marktschwäche zwar noch etwas ungemütlich werden. Aber langfristig sollte der Weg weit nach oben führen.