Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
18.03.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Der vorletzte Bär kippt um

-%
Amazon

Das Chartbild von Amazon hat sich zuletzt merklich aufgehellt. Gelingt nun endlich das Break aus dem wochenlangen Seitwärtstrend, auf das die Aktionäre sehnsüchtig warten. Edward Yruma von der Investmentbank KeyBanc Capital Markets glaubt plötzlich auch an die Amazon-Story, nachdem er zwei Jahre lang bearish für die Aktie war.

Die Amazon-Aktie hat am Freitag mit Schwung die Marke von 1.700 Dollar geknackt. Der Grund: Edward Yruma von der Investmentbank KeyBanc Capital Markets hat seine Skepsis gegenüber dem Titel verloren und Amazon hochgestuft. Der Experte erwartet, dass der E-Commerce-Pionier in Zukunft noch profitabler arbeiten wird. Yruma hatte Amazon vor zwei Jahren auf „Neutral“ abgestuft und war bis Freitag bei dem Rating geblieben.

Der Chart sieht nun vielversprechend aus. Die bedeutende 200-Tage-Linie (aktuell bei 1.729 Dollar) ist nur noch einen Katzensprung entfernt. Gelingt das Break, wäre kurzfristig Luft bis zum nächsten Widerstand bei 1.777 Dollar. Oberhalb dieser Marke könnte es rasch in Richtung 1.840 Dollar weitergehen.

Fällt Amazon hingegen unter die Unterstützung bei 1.575 Dollar, geht der Blick in Richtung 1.500 Dollar. Die nächste signifikante Unterstützung wartet im Bereich 1.350 Dollar.

Da geht noch viel mehr

Amazon bleibt eine Top-Investmentstory – spannend und überraschend. Jeder Dip ist eine klare Nachkaufchance.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0