18.03.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Der vorletzte Bär kippt um

-%
Amazon
Trendthema

Das Chartbild von Amazon hat sich zuletzt merklich aufgehellt. Gelingt nun endlich das Break aus dem wochenlangen Seitwärtstrend, auf das die Aktionäre sehnsüchtig warten. Edward Yruma von der Investmentbank KeyBanc Capital Markets glaubt plötzlich auch an die Amazon-Story, nachdem er zwei Jahre lang bearish für die Aktie war.

Die Amazon-Aktie hat am Freitag mit Schwung die Marke von 1.700 Dollar geknackt. Der Grund: Edward Yruma von der Investmentbank KeyBanc Capital Markets hat seine Skepsis gegenüber dem Titel verloren und Amazon hochgestuft. Der Experte erwartet, dass der E-Commerce-Pionier in Zukunft noch profitabler arbeiten wird. Yruma hatte Amazon vor zwei Jahren auf „Neutral“ abgestuft und war bis Freitag bei dem Rating geblieben.

Der Chart sieht nun vielversprechend aus. Die bedeutende 200-Tage-Linie (aktuell bei 1.729 Dollar) ist nur noch einen Katzensprung entfernt. Gelingt das Break, wäre kurzfristig Luft bis zum nächsten Widerstand bei 1.777 Dollar. Oberhalb dieser Marke könnte es rasch in Richtung 1.840 Dollar weitergehen.

Fällt Amazon hingegen unter die Unterstützung bei 1.575 Dollar, geht der Blick in Richtung 1.500 Dollar. Die nächste signifikante Unterstützung wartet im Bereich 1.350 Dollar.

Da geht noch viel mehr

Amazon bleibt eine Top-Investmentstory – spannend und überraschend. Jeder Dip ist eine klare Nachkaufchance.