02.12.2013 Florian Westermann

Amazon-Aktie: Die nächste Apple?

-%
DAX
Trendthema

Was für ein Paukenschlag! Der Online-Händler Amazon.com testet automatische Mini-Drohnen zur Auslieferung kleinerer Bestellungen. Die Analysten von Goldman Sachs haben nun das Kursziel angehoben und Topeka-Analyst Victor Anthonyvergleicht Amazon-Chef Jeff Bezos gar mit Steve Jobs.

"Jeff Bezos tritt in die Fußstapfen von Steve Jobs", sagte Topeka-Analyst Victor Anthony in einem Interview mit dem US-Sender CNBC, nachdem der Amazon.com-Chef sein Drohnen Projekt enthüllte (DER AKTIONÄR berichtete ausführlich). Auf die Frage, ob Bezos der neue Jobs sei, sagte Anthony klipp und klar: "Ich denke ja".

Unterdessen scheinen auch die Analysten von Goldman Sachs von der Idee begeistert zu sein, Waren per Drohe auszuliefern. Goldman Sachs hat das Rating "Buy" für die Amazon-Aktie heute bestätigt und das Kursziel von 400 auf 450 Dollar angehoben.

Weiterhin ein Top-Investment

Ob die Drohnen jemals die Zulassung bekommen und zum Einsatz kommen, sei dahingestellt. Der weltgrößte Online-Händler hat es aber wieder einmal in die Medien geschafft - und das nicht mit kritischen Berichten über die Arbeitsbedingungen. DER AKTIONÄR bleibt positiv gestimmt. Weitere Infos zu Amazon.com lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 50/2013, die Sie hier abrufen können.