17.08.2018 Andreas Deutsch

Altria: 3.800 Prozent plus - und jetzt ein neues Kaufsignal

-%
Altria
Trendthema

DER AKTIONÄR hat in der vergangenen Woche den gefallenen Engel Altria zum Kauf empfohlen. Gutes Timing: Die Aktie ist angesprungen und hat ein neues 4-Monats-Hoch erklommen.

3.800 Prozent hat die Altria-Aktie in den vergangenen 30 Jahren gemacht. Und das, obwohl Rauchen eigentlich schon eine Ewigkeit out ist. Vor elf Jahren war die Branche fast schon am Ende, als geschädigte Raucher Milliardenklagen gegen die Unternehmen einreichten. Doch die Unternehmen schafften ein fulminantes Comeback.

Derzeit erholt sich Altria von der FDA-Offensive vom vergangenen Sommer. Die US-Gesundheitsbehörse will den Nikotingehalt in Zigaretten so weit senken, dass die Glimmstängel nicht mehr süchtig machen. Daraufhin crashten die Tabak-Aktien. Jetzt läuft die Trendwende.

Warum jetzt?

Der Zeitpunkt für die Wende verwundert nicht. Die Zeiten sind rauer geworden an der Börse. Die Türkei-Krise belastet, zudem schocken viele Unternehmen mit Umsatz- und Gewinnwarnungen. Altria hat bislang noch jeden Sturm überstanden. Das Unternehmen lockt mit einer Dividendenrendite von knapp fünf Prozent. Bei den US-Staatsanleihen mit einer 10-jährigen Laufzeit gibt es aktuell eine Verzinsung von 2,8 Prozent.

Zudem gestaltet sich die FDA-Offensive offensichtlich als schwierig. Es kann Jahre dauern, bis die FDA ihren Plan durchsetzt – wenn sie es überhaupt schafft und nicht vor Gericht gegen die Tabakkonzerne den Kürzeren zieht.

Altria ist zurück!

Altria ist mit einem Marktanteil von 50 Prozent der ultimative Platzhirsch in den USA. Das KGV liegt bei 13 und ist damit innerhalb der Peergroup ein Schnäppchen. Die Nettomarge liegt bei 41 Prozent – ein Weltklasse-Wert. Nach dem Ausbruch auf ein 4-Monats-Hoch dürfte die Aktie jetzt schnell Kurs nehmen in Richtung 200-Tage-Linie bei 62,64 Dollar. DER AKTIONÄR bleibt bullish.