28.04.2017 Michel Doepke

Alphabet: Google bleibt die Cash-Maschine – Aktie auf Rekordkurs

-%
Alphabet C
Trendthema

Einmal mehr kann sich der Tech-Gigant Alphabet auf seine Suchmaschine Google verlassen. Dank florierender Werbeeinnahmen konnte die US-Firma die Schätzungen für das erste Quartal deutlich übertreffen und knüpft an die starken Ergebnisse des Vorjahres an. Nach US-Börsenschluss gewinnt das Papier von Alphabet rund drei Prozent – Allzeithoch!

Mit einem Ergebnis von 7,73 Dollar je Aktie übertraf Alphabet die Prognose von 7,39 Dollar deutlich. Auch der Umsatz lag mit 24,8 Milliarden Dollar (Wachstum von 22 Prozent) über den Schätzungen von 24,2 Milliarden Dollar. Unterm Strich verdiente der Konzern knapp 5,43 Milliarden Dollar – 29 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Einige Analysten äußerten sich im Vorfeld skeptisch zum Youtube-Boykott. Doch dieser hat sich nicht negativ im Quartalsergebnis bemerkbar gemacht. Zwar schlüsselt Alphabet die Zahlen für das Videoportal nicht einzeln auf. Doch dank des starken Werbegeschäftes kann sich Alphabet solche Ausreißer leisten – dies gilt auch für die verlustreiche Sparten Waymo oder den Hausvernetzer Nest.

Alphabet-Aktie nicht zu bremsen

Der Tech-Gigant bleibt klar auf Wachstumskurs. Vierstellige Kurse sollten angesichts der starken Fundamentaldaten nur eine Frage der Zeit sein. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0