13.10.2014 Thorsten Küfner

Allianz: Pimco bleibt gelassen

-%
Allianz

Die Allianz-Tochter Pimco bleibt trotz der enormen Kapitalabflüsse im Zuge des Rücktritts von Bill Gross gelassen und rechnet offenbar nicht mit einem weiteren Aderlass. Denn der weltgrößte Anleihenverwalter demnach plant derzeit nicht, die bar-ähnlichen Bestände in seinem Flaggschiff Total Return Fund zu erhöhen. Pimco-Manager Sxcott Mahner erklärte: „Wir haben die Portfolio-Liquidität in Erwartung von Abflüssen nicht aufgestockt.“ Aktuell verwaltet der Fonds 201,6 Milliarden Dollar. Allein im September wurden nach dem überraschenden Gross-Rückzug 23,5 Milliarden Dollar abgezogen. Und auch unter Gross verringerte sich das Fondsvolumen in den vergangenen Monaten stetig.

Keine Panik

Die Probleme bei der Tochter Pimco haben den Aktienkurs der Allianz zuletzt kräftig unter Druck gesetzt. Dies beschert mutigen, langfristig orientierten Anlegern ein sehr günstiges Einstiegsniveau. Schließlich sind die Qualitätstitel nun mit einem KGV von 9, einem KBV von nur 1,05 und einer Dividendenrendite von knapp fünf Prozent bewertet. Allerdings sollte vor einem Einstieg eine charttechnische Bodenbildung abgewartet werden. Investierte Anleger beachten den Stopp bei 111 Euro.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0