02.07.2014 Thorsten Küfner

Allianz: Kein Kauf mehr?

-%
Allianz

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Aktien der Allianz erneut näher analysiert. Die Experten zeigen sich nun deutlich skeptischer. So wurde das Kursziel von 140 auf 134 Euro gesenkt. Die Einstufung wurde "Equal-weight" bestätigt. Die Aktie des Versicherers sehe heute günstig bewertet aus, aber die Kurs/Gewinn-Verhältnisse der Konkurrenten AXA und Aviva dürften sich bis zum kommenden Jahr dem Wert der Allianz-Aktie angleichen, schrieb Analyst Jon Hocking in einer Studie vom Dienstag. Der Experte bereinigte seine Bewertungen der europäischen Versicherer um Effekte aus der jeweiligen Konzernverschuldung sowie aufgeschobene Aufwendungen für Übernahmen.

Aktie bleibt attraktiv

DER AKTIONÄR bleibt hingegen für die Titel der Allianz zuversichtlich gestimmt. Aufgrund der nach wie vor günstigen Bewertung mit einem KGV von 9 und einer Dividendenrendite von mehr als vier Prozent ist der DAX-Wert weiterhin attraktiv. Der Stoppkurs sollte bei 115,00 Euro belassen werden.
(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0