16.02.2018 Thorsten Küfner

Allianz: Der Gewinn sinkt leicht – die Dividende steigt trotzdem

-%
Allianz
Trendthema

Der Versicherungsriese Allianz hatte 2017 mit den hohen Schäden durch die verheerenden Wirbelstürmen in Amerika, den Auswirkungen der US-Steuerreform und dem schwachen US-Dollar zu kämpfen. Daher sank der Nettogewinn leicht von 7,3 auf 7,2 Milliarden Euro. Die Dividende klettert dennoch von 7,60 auf 8,00 Euro.

Daraus errechnet sich eine stattliche Dividendenrendite von 4,2 Prozent. Mit einem operativen Ergebnis von 11,1 Milliarden Euro lagen die Münchner im Rahmen der Prognosen von 10,8 bis 11,3 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr rechnet der DAX-Konzern – gewohnt konservativ – mit einem Betriebsgewinn von 10,6 bis 11,6 Milliarden Euro. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Aktie bleibt attraktiv
DER AKTIONÄR bleibt für die Papiere der Allianz unverändert zuversichtlich gestimmt. Der Konzern ist stark aufgestellt, verfügt über eine solide Bilanz und eine anhaltend hohe Ertragsstärke. Die Bewertung der Aktie ist mit einem KGV von 11 und einem KBV von 1,2 noch günstig. Zudem lockt eine Rendite von 4,2 Prozent. Der Stopp sollte bei 170,00 Euro belassen werden.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4