17.09.2014 Thomas Bergmann

Allianz-Aktie: Fällt heute die Entscheidung?

-%
Allianz

Während der DAX rund 400 Punkte unter seinem Jahreshoch steht, schickt sich die Allianz-Aktie an, ein Mehrjahreshoch zu erklimmen. Ein Ausbruch über den alten Widerstand würde neues Potenzial freischaufeln. Die Analysten der Commerzbank sehen deutlich höhere Kurse.

Kaufempfehlung

Die Commerzbank hat die Allianz nach einem Bericht über eine Restrukturierung der US-Tochter Fireman's Fund auf "Buy" mit einem Kursziel von 154 Euro belassen. Er sehe einen möglichen Verkauf des US-Privatkundengeschäfts von Fireman's Fund positiv, da dieses zu den unprofitabelsten Aktivitäten des Versicherers gehöre, schrieb Analyst Frank Kopfinger in einer Studie. Allerdings hänge sein Urteil auch vom Verkaufspreis ab, und da die Sparte klein sei, falle auch der finanzielle Einfluss auf Konzernebene gering aus. Die zuletzt gewinnträchtigen US-Lebensversicherungsaktivitäten würden von dem Deal nicht beeinträchtigt.

40 Cent fehlen

Am Dienstag hatte die Allianz-Aktie auf Xetra bei 134,05 Euro geschlossen. Zur Erinnerung: Das Jahreshoch (16. Januar) liegt bei 134,40 Euro und entspricht gleichzeitig dem höchsten Stand seit sechs Jahren. Sollte der DAX-Wert diesen massiven Widerstand überwinden, dürfte es rege Anschlusskäufe geben und sich der jüngste Aufwärtstrend noch einmal beschleunigen.

Das nächste Kursziel läge dann bei knapp 150 Euro und resultiert vom Jahresbeginn 2008.

Basisinvestment

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung, dass die Allianz-Aktie ein Basisinvestment für jedes Langfristdepot ist. Vor allem die starke Kapitalausstattung und die regelmäßig hohe Dividendenausschüttung machen das Papier interessant. In Kürze könnte noch ein charttechnisches Argument hinzukommen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0