DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
23.10.2020 Lars Friedrich

Alibaba: Erster Skeptiker nach dem Allzeithoch – neue Kursziele für die Aktie

-%
Alibaba

Der Kurs der Alibaba-Anteile hat in den vergangenen Tagen mehrfach neue Höchstmarken erreicht. Darauf haben naturgemäß viele Analysten reagiert und ihre Einschätzungen angepasst. Unterm Strich gibt es eine klare Tendenz – und nur eine Ausnahme. DER AKTIONÄR gibt einen kompakten Überblick über die aktuellen Ziele.

Auffällig: Bei allen Einschätzungen, die seit vergangenem Sonntag von Bloomberg registriert wurden, liegt das Kursziel für Alibaba deutlich über 300 Dollar. Ausnahme: Morningstar mit Ziel 285 Dollar. Die Aktie sei derzeit nur eine Halteposition. Alle anderen Analysten empfehlen weiter den Kauf.

Das Kursziel von insgesamt 47 Analystenhäusern beträgt auf Sicht der nächsten zwölf Monate im Durchschnitt 333,92 Dollar. Das impliziert 8,9 Prozent Potenzial bei einem aktuellen Kurs von 306,58 Dollar. Die jüngsten Kursziele liegen noch deutlich höher. Drei Beispiele aus den vergangenen Tagen: HSBC (Ziel: 373 Dollar), Jefferies (372 Dollar) und Barclays (360 Dollar).

DER AKTIONÄR traut Alibaba auf Sicht der nächsten Jahre noch deutlich höhere Kurse zu. Chinas E-Commerce- und Tech-Riese ist seit Jahren klar auf Wachstumskurs. Ein Ende ist nicht in Sicht – zumal Chinas Wirtschaft derzeit besonders gut dasteht und das Land die Coronakrise offenbar längst überstanden hat.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5