++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
06.01.2016 Jonas Groß

Alibaba baut Geschäft aus – frisches Geld für Finanztochter

-%
DAX

Alibabas Tochtergesellschaft Ant Financial (Zhejiang Ant Small & Micro Financial Services Group Co.)will expandieren. Und dafür benötigt das Unternehmen frische liquide Mittel. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, will die Alibaba-Tochter durch Fundraising neues Kapital einsammeln.

Über 1,5 Milliarden Dollar

Dafür sollen durch eine zweite Finanzierungsrunde mindestens 1,5 Milliarden Dollar ins Unternehmen fließen. Das Finanzunternehmen befinde sich aktuell in Verhandlungen mit Versicherungsunternehmen und Finanzinstituten. Ant Financial möchte das Geld eintreiben, indem in diesem Jahr Aktien an Investoren ausgegeben werden.

Das internetbasierte Unternehmen bietet Chinas größten Online-Bezahldienst Alipay an und kontrolliert das Unternehmen, welches Yu’E Bao, Chinas größten Geldmarktfonds mit einem Vermögen von mehr als 600 Milliarden Yuan, auflegt. In der letzten Finanzierungsrunde wurde Ant Financial mit mehr als 45 Milliarden Dollar bewertet.

Halten!

Alibaba steckte im letzten Jahr viel Geld in Übernahmen und Expansion. Auch in diesem Jahr dürften weitere Investitionen anstehen, um das Wachstum anzukurbeln. Experten der BNP Paribas rechnen damit, dass Alibaba im nächsten Jahr bis zu 38 Milliarden Dollar in neue Unternehmen stecken könnte.

Die Aktie ist indes unter Druck geraten. Die Turbulenzen an der chinesischen Börse setzten dem Papier zu. Dadurch rutschte die Aktie unter die 200-Tage-Linie ab. Die nächste Unterstützung liegt bei 75,50 Euro. Investierte Anleger bleiben aufgrund der guten Aussichten dabei.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0