Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
02.06.2020 Andreas Deutsch

AKTIONÄR-Tipp Axon: Krieg auf Amerikas Straßen – Aktie geht durch die Decke

-%
AXON ENTERPRISE

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd ist die Situation in den USA mancherorts eskaliert. In Cicero, einem Vorort von Chicago, sind bei Protesten gegen Polizeigewalt zwei Menschen ums Leben gekommen. In St. Louis sind vier Polizisten durch Schüsse verletzt worden. Derweil reagiert auch die Börse auf die Vorfälle.

Floyd war in der vergangenen Woche bei einer Polizeikontrolle schwer misshandelt worden. Ein weißer Polizist hatte sein Knie mehrere Minuten lang auf Floyds Hals gedrückt. Der Afroamerikaner starb kurz danach in einem nahen Krankenhaus.

Die Polizei Minneapolis teilte mit, der Vorfall werde nun nicht nur intern, sondern auch von der Bundespolizei FBI untersucht.

Die Börse spekuliert nun darauf, dass der Vorfall weitreichende Konsequenzen für die amerikanische Polizei haben wird. Bürgerrechtler fordern schon lange, Polizisten flächendeckend mit Bodycams auszustatten, um Übergriffe zu verhindern. Nun dürfte die Debatte wieder mächtig Fahrt aufnehmen.

Folglich ist die Aktie von Axon kräftig angesprungen. Am Montag gewann der Titel 18 Prozent auf 89,75 Dollar und erreichte damit ein neues Rekordhoch. Am Dienstag geht die Rallye weiter, die Aktie legt um über zwei Prozent zu.

Axon rüstet seit Jahren Polizeistationen mit Bodycams aus. Außerdem entwickelt das Unternehmen Software, mit der die Polizei das Filmmaterial auswerten und speichern kann. Im ersten Quartal legte der Geschäftsbereich beim Umsatz um 42 Prozent auf 39,2 Millionen Dollar zu.

Kerngeschäft von Axon ist der Elektroschocker Taser. Hier verbesserten sich die Erlösen im ersten Quartal um 16 Prozent auf 76 Millionen Dollar.

Axon Enterprise (WKN: A2DPZU)

Seit der Empfehlung des AKTIONÄR vom Herbst 2019 liegt die Axon-Aktie 52 Prozent vorne. Mit dem Ausbruch auf ein neues Rekordhoch hat der Titel nun ein starkes Kaufsignal geliefert. Sollten viele Tausend Polizisten mit Bodycams (und auch mit Tasern) ausgerüstet werden, dürften Umsatz und Gewinn bei Axon durch die Decke gehen. Gewinne laufen lassen!