100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
11.05.2021 Michael Schröder

AKTIONÄR-Hot-Stock va-Q-tec: Rekorde über Rekorde – darum greifen Anleger mit Weitblick jetzt zu

-%
va-Q-tec

Es hat sich bereits angedeutet, nun ist es amtlich: va-Q-tec verzeichnete in den ersten drei Monaten 2021 das stärkste Quartal in der Unternehmensgeschichte. Der positive Trend setzt sich auch im zweiten Quartal weiter fort. Der Vorstand hat die Jahresprognose vorerst aber nur bestätigt. Die Aktie tritt im schwachen Marktumfeld weiter auf der Stelle, dürfte jedoch schon bald wieder den Vorwärtsgang einlegen.

Mit einem Umsatzplus von 27 Prozent auf 22,4 Millionen Euro hat der Spezialist für für temperaturgeführte Lieferketten und thermischen Isolation die Wachstumsdynamik der Vorquartale im Q1 2021 noch einmal erhöht. Aber auch die Profitabilität des Unternehmens verbesserte sich in Vergleich zum Vorjahr signifikant. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich überproportional zum Umsatz um 63 Prozent auf 4,6 Millionen Euro – ebenfalls ein Rekordwert. Damit sprang die EBITDA-Marge von 16 auf 21 Prozent.

Der positive Trend setzt sich auch im zweiten Quartal weiter fort. So führt die erhöhte Verfügbarkeit der CoVid-19-Impfstoffe aktuell zu verstärkter Nachfrage temperaturkontrollierter Transportlösungen. Hintergrund: Die Thermoboxen und -container der Würzburger kommen entlang der gesamten Transportkette - vom Rohstofftransport bis zu zum Impfzentrum - zum Einsatz. Mit möglichen Auffrischungsimpfungen und Anpassungen des Impfstoffs an mutierte Virusvarianten könnte sich dieses Geschäft in den Folgejahren verstetigen und das Wachstum nachhaltig beschleunigen.

"Der Großteil der internationalen Impfstoff-Verteilung läuft in diesen Tagen an und steht damit noch bevor“, so Vorstand Dr. Joachim Kuhn. „Wir sind stolz, dass unsere temperaturstabilen und energieeffizienten Transportlösungen weltweit bei der Verteilung von Covid-19-Impfstoffen im Einsatz sind. Damit sehen wir die führende Stellung unserer Produkte und Lösungen für den temperaturstabilen Transport bestätigt.“

Doch nicht nur im Bereich der TempChain-Logistik entwickelt sich sehr positiv: Entscheidende Vorteile bieten die Hightech-Vakuumisolationspaneele von va-Q-tec insbesondere überall dort, wo sichere und hocheffiziente Isolationslösungen auf engstem Raum gefragt sind, wie beispielsweise bei der industriellen Isolierung von Pipelines, der Gebäudedämmung oder der Hightech-Dämmung von Elektrofahrzeugen. Unterstrichen wird dies durch eine Reihe von strategischen Partnerschaften „Wir haben die klare Vision, va-Q-tec zu der führenden High-Performance-Company im Bereich der Thermischen Energieeffizienz und der Hochleistungs-Thermoverpackungen für die TempChain-Logistik zu entwickeln“, gibt der Vorstand die Richtung vor.

Für das laufende Geschäftsjahr geht va-Q-tec weiter von einem starken Umsatzwachstum auf 90 bis 100 Millionen Euro (Vorjahr: 72,1 Millionen Euro) bei einer weiteren Steigerung der EBITDA-Marge (Vorjahr: 17 Prozent) aus. Damit liegen die Wachstumsraten beim Umsatz im Vergleich zum Vorjahr zwischen starken 24,8 und 38,7 Prozent.

va-Q-tec (WKN: 663668)

Die ersten Monate 2021 unterstützen den zuversichtlichen Ausblick. Am Ende könnte im Gesamtjahr die 100-Millionen-Euro-Marke geknackt werden und bei einer EBITDA-Marge von über 20 Prozent auch unterm Strich der Turnaround gelingen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot daher weiter auf steigende Kurse.

Mehr Infos zum Real-Depot

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.