7 Chancen auf 111 Prozent
03.03.2020 Nikolas Kessler

AKTIONÄR-Empfehlung HelloFresh: Starke Prognose – Allzeithoch im Visier!

-%
HelloFresh

Der Kochboxenanbieter HelloFresh hat am Dienstag endgültige Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt. Wie erwartet hat das Unternehmen auf bereinigter EBITDA-Basis erstmals schwarze Zahlen geschrieben. Auch im laufenden Jahr sollen Umsatz und Profitabilität weiter kräftig steigen.

Der währungsbereinigte Umsatz von HelloFresh ist im vergangenen Jahr um 37 Prozent auf 1,81 Milliarden Euro gestiegen. Das operative Ergebnis (bereinigtes EBITDA) belief sich auf 46,5 Millionen Euro und lag damit auf Jahressicht erstmals im positiven Bereich. Zum Vergleich: Für 2018 wurde noch ein operativer Verlust von 54,4 Millionen Euro ausgewiesen. Die bereinigte EBITDA-Marge landete bei 2,6 Prozent.

Unter dem Strich stand zwar noch ein Netto-Verlust von 7,4 Millionen Euro. Doch auch dieser fiel deutlich geringer aus als der Vorjahresverlust von 90,6 Millionen Euro.

Starker Ausblick für 2020

Mitgründer und CEO Dominik Richter sprach in der Pressemitteilung vom „bisher erfolgreichsten Jahr für HelloFresh“. Im laufenden Geschäftsjahr will das Unternehmen an diese Entwicklung anknüpfen: Beim währungsbereinigten Umsatz wird ein Anstieg um 22 bis 27 Prozent angepeilt. Die Marge auf Basis des um Sondereffekte bereinigten EBITDA soll auf 4,0 bis 5,5 Prozent steigen.

HelloFresh (WKN: A16140)

Mit dem endgültigen Zahlenwerk hat HelloFresh die vorläufigen Eckdaten von Mitte Januar bestätigt. Für eine positive Überraschung sorgt am Dienstagmorgen allerdings der Ausblick. Im vorbörslichen Handel bei Tradegate steigt die Aktie um bis zu sieben Prozent und nimmt damit ihr bisheriges Allzeithoch bei 25,55 Euro wieder ins Visier. Investierte Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen.

Mit Material von dpa-AFX.