DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Börsenmedien AG
06.01.2017 Fabian Strebin

Aktien-Musterdepotwert Allianz: Kursziel 180 Euro

-%
Allianz

Die Allianz-Aktien bekommen heute gleich doppelten Rückenwind. Die Analysten von Bernstein haben ihr Kursziel von 160 auf 165 Euro erhöht und ihre Empfehlung auf „Outperform“ belassen. Potenzielle Aktienrückkäufe und der zyklische Charakter der Aktie würden höhere Kurse rechtfertigen, so Analyst Ed Houghton. Für das abgelaufene Quartal erwartet er hohe Gewinne.

JPMorgen extrem bullish

Noch zuversichtlicher für die Allianz sind die Experten von JPMorgan: Sie erhöhen ihr Kursziel von 170 auf 180 Euro und stufen die Aktie von Neutral“ auf „Overweight“ hoch. Auch Analyst Ashik Musaddi begründet das mit den wahrscheinlichen Aktienrückkäufen. Zudem hat er seine Schätzung für die Dividende erhöht und sieht sinkende Unfallzahlen im Straßenverkehr in Europa. Die Allianz ist für ihn der Favorit in der europäischen Branche.

Auf dem Sprung

Am 17. Februar ist es endlich soweit: Die Allianz präsentiert ihre Zahlen für das Jahr 2016. Anleger erhalten dann auch Klarheit, ob es schlussendlich zu einem Aktienrückkaufprogramm kommt. Da der Versicherer 2016 nicht groß zugekauft hat, ist der Rückkauf eigener Aktien wahrscheinlich. Charttechnisch notiert die Allianz knapp über der 160-Euro-Marke. Die nächsten Widerstände liegen bei 163,20 Euro und 165,50 Euro. Bei 158,00 Euro befindet sich eine Unterstützung. Anleger können weiter zukaufen, das Ziel des AKTIONÄR liegt bei 185,00 Euro. Bei 115,00 Euro sollte ein Stopp gesetzt werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allianz - €
Allianz ADR - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7