Die Comebacks nach Corona
28.08.2020 Nikolas Kessler

Adyen: Der Pleite-Profiteur

-%
Adyen

Der niederländische Zahlungsabwickler ist auch in Corona- Zeiten gewachsen – und profitiert zudem vom Wirecard-Aus.

Bei Adyen haben boomende Online-Zahlungen die Einbußen im Geschäft mit stationären Händlern und der Reisebranche während des Corona-Lockdowns mehr als ausgeglichen: Im ersten Halbjahr 2020 ist das Transaktionsvolumen um 23 Prozent auf 129 Milliarden Euro gestiegen, der Umsatz sogar um 27 Prozent auf rund 280 Millionen Euro. Beim operativen Gewinn (EBITDA) steht immerhin ein Plus von zwölf Prozent auf etwa 141 Millionen Euro zu Buche. Das ist zwar weniger Wachstum als in der Vergangenheit, angesichts der Umstände aber dennoch beachtlich.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.