9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Adidas
12.08.2021 Lars Friedrich

Adidas: Verkauf für rund 2,1 Milliarden Euro – Anleger profitieren

-%
Adidas

Darauf musste im Adidas-Umfeld lange gewartet werden: Der deutsche Sportartikelhersteller hat endlich einen Abnehmer für Reebok gefunden. Ein Verkauf war schon seit längerer Zeit geplant. Doch erst jetzt gibt es die entsprechende Vollzugsmeldung. Der Verkaufspreis steht allerdings noch nicht ganz fest.

Adidas verkauft die US-Marke Reebok an die New Yorker Markenmanager von Authentic Brands Group für bis zu 2,1 Milliarden Euro. Der Großteil des Kaufpreises wird in bar gezahlt, teilte Adidas heute Abend mit. Dazu kommen spätere und bedingte Gegenleistungen. Abgeschlossen wird die Transaktion voraussichtlich im ersten Quartal 2022.

Adidas hatte vor rund 15 Jahren 3,1 Milliarden Euro für Reebok gezahlt und bereits einen einige Nebenmarken im Zusammenhang mit der Transaktion für 400 Millionen Euro abgestoßen.

Adidas (WKN: A1EWWW)

Schätzungen lagen im Vorfeld des Verkaufs nur bei etwa einer Milliarde Euro. Insofern ist Adidas eine positive Überraschung gelungen. Die Einnahmen aus dem Verkauf will das Unternehmen größtenteils an seine Aktionäre ausschütten. Die Aktie zieht nach der Meldung zunächst rund ein Prozent an. Anleger bleiben bei der AKTIONÄR-Empfehlung an Bord.