04.10.2016 Michel Doepke

ABB: Top-Tipp lässt die Katze aus dem Sack

-%
DAX
Trendthema

Lange mussten Aktionäre und Investoren auf die Zukunftspläne vom Schweizer Konzern ABB warten. Nun ist es amtlich: ABB forciert die Sparmaßnahmen und hält an der Stromnetzsparte fest. Am heute stattfindenden Kapitalmarkttag wird ABB die genaue Strategie präsentieren.

Keine Abspaltung

In den letzten Wochen machten zwei Großaktionäre Druck auf die Konzernleitung. Sie forderten die Abspaltung der Stromnetzsparte. Laut Investor Cevian, der 5,4 Prozent der Anteile hält, entsteht bei einer Zerlegung des Konzerns ein Mehrwert für die Aktionäre. Der aktivistische Investmentfonds beziffert nach einer Aufspaltung den eigentlichen Wert einer ABB-Aktie auf mindestens 35 Franken. Der Vorstand von ABB ist anderer Meinung und hält an der Sparte fest. Dennoch hatte das Unternehmen einen Teilverkauf an NKT Cabels getätigt. Die umstrittene Sparte soll darüber hinaus ein besseres operatives Ergebnis einfahren. Ab 2018 will ABB die Marge um zwei Prozentpunkte auf zehn bis 14 Prozent steigern.

Sparkurs und Aktienrückkaufprogramm

ABB steht zunehmend durch die Konkurrenten GE und Siemens unter Druck. Daher leiten die Schweizer Sparmaßnahmen ein. So sollen in der Verwaltung rund 30 Prozent mehr gespart werden. Entsprechend erhöhte ABB das Sparziel auf 1,3 Milliarden Dollar. Außerdem plant der Elektro-Konzern ein zweites Aktienrückkaufprogramm über bis zu drei Milliarden Dollar in den kommenden drei Jahren.

ABB auf Kurs

Der Top-Tipp vom AKTIONÄR aus Magazin 33/16 bleibt auf Kurs. Das KGV (18 für 2017) und die charttechnische Verfassung sprechen für die Aktie – kaufen!


Börse kann so einfach sein ... Wie?

Autor: Clenow, Andreas
ISBN: 9783864703607
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 20.07.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Es ist gar nicht so schwer, den Markt zu schlagen. Dennoch versagen nahezu alle Investmentfonds regelmäßig bei dem Versuch. Hedgefondsmanager Andreas F. Clenow nimmt seine Leser mit hinter die Kulissen der Branche, um ihnen zu zeigen, warum das so ist und wie jeder Anleger die Fonds schlagen kann. Der Schlüssel dazu: Momentum-Investing. Es ist eine von nur sehr wenigen Methoden, die erwiesenermaßen konstant den Markt schlagen. In seinem Buch präsentiert Clenow die Methoden, mit denen etablierte Hedgefonds ihre Ergebnisse erzielen. »Stocks on the Move« stellt einen rationalen Investmentansatz vor. Alle Regeln und alle Details werden erklärt, keine Frage bleibt offen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4