03.12.2013 Markus Bußler

3D Systems und Stratasys: Frisch gedruckte Kaufempfehlung

-%
DAX
Trendthema

Es gibt wieder eine Kaufempfehlung für die Aktie des 3D-Druck-Spezialisten 3D Systems: Ajay Kejriwal, Analyst bei FBR Capital, hat die Aktie mit einem „Buy“-Rating versehen. Das Kursziel sieht er bei 85 Dollar (US-Schlusskurs 76,89 Dollar).

Zwar sind die Aktien nach Ansicht von Kejriwal bereits teuer bewertet. Dennoch sieht er diese Bewertung angesichts des Wachstumspotenzials der Firmen als gerechtfertigt an. 3D Systems dürfte dabei von seinem weiten Spektrum an Technologie profitieren. Zudem profitiere das Unternehmen von seiner aufstrebenden Position im Bereich des 3D-Drucks von Metallen.

Stratasys ebenfalls ein Kauf

Auch Konkurrent Stratasys bekommt von dem Analysten eine Kaufempfehlung. Dabei stellt Kejriwal vor allem die Übernahme von Makerbot in den Mittelpunkt. Zudem lobt der Experte die gute Entwicklungsarbeit, die schnell in neue Produkte umgesetzt wird. „Wir glauben, dass Makerbot in den kommenden Quartalen weiterhin mit 30 bis 50 Prozent wachsen wird“, sagt der Analyst.

DER AKTIONÄR hatte zuletzt Anlegern geraten, den Kursrücksetzer bei den großen 3D-Drucker-Aktien zum Aufbau einer ersten Position zu nutzen. Gerade aus charttechnischen Gründen bleibt die Aktie von 3D Systems aussichtsreich. Stratasys ist mit dem Kauf von Makerbot der große Wurf gelungen. Beide Werte bleiben auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR.

Mehr zum Megamarkt 3D-Druck gibt es in der Facebook-Sprechstunde vom AKTIONÄR am Mittwoch (4.12.13) ab 19 Uhr.