02.06.2015 Michael Schröder

3,2,1 … Ausbruch: Mega-Kaufsignal bei Ebay

-%
DAX

Seit September 2012 pendelt der Kurs des Online-Handelsriesen Ebay in einer Range zwischen 50 und 60 Dollar seitwärts. Doch nun deutet sich ein Ende der mehrmonatigen Seitwärtsbewegung an. Die Aktie ist über die obere Begrenzung herausgezogen. Wirft die Paypal-Abspaltung ihre Schatten voraus?

Am Freitag hat sich die Ebay-Aktie an der Wall Street bei 61,36 Dollar ins Wochenende verabschiedet. Gestern schloss der US-Technologieriese bei 62,56 Dollar. Im Hoch ging es zuvor bis auf 63,03 Euro. Damit ist der Kurs auf bestem Weg, aus der sehr langen Seitwärtsrange auszubrechen.

Fundamental läuft es weiter bei dem Online-Handelsriesen. Vor allem der Bezahldienst Paypal hat für einen erfolgreichen Jahresauftakt gesorgt. Die möglicherweise im dritten Quartal anstehende Abspaltung des Bezahldienstes Paypal, der mittlerweile rund 46 Prozent zu den Erlösen des gesamten Ebay-Konzerns beisteuert, könnte für Impulse sorgen. Branchenkenner erwarten durch den Wegfall des Konglomeratsabschlags eine positive Reaktion der Ebay-Aktie.

DER AKTIONÄR hält an seiner positiven Einschätzung zu Ebay fest und spekuliert im Real-Depot mit Hebel auf einen nachhaltigen Ausbruch aus der Seitwärtsrange.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0