++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
22.06.2016 Thomas Bergmann

27 Prozent Gewinn seit Montag - DAX-Turbo im Rallyemodus

-%
DAX

Die Anleger lassen sich vom nahendem Brexit-Referendum wohl weiter nicht beirren: Am Mittwoch notiert der deutsche Leitindex zur Eröffnung bei 10.084 Punkten und damit oberhalb der wichtigen 200-Tage-Linie. Geht es nach den britischen Buchmachern, wird Großbritannien in der EU bleiben. Den jüngsten Umfragen zufolge ist es weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Brexit-Gegnern und -Befürwortern.

Wall Street moderat im Plus

Anhaltende Unterstützung kommt von der Wall Street. Auch der Dow Jones erholte sich kräftig, seit zum Ende der vergangenen Woche die Hoffnung auf einen Verbleib der Briten in der EU wieder größer wurde. Am Dienstag schloss der Dow Jones mit 25 Pünktchen im Plus bei 17.830. Die Vorgaben aus Asien sind gemischt mit leichten Gewinnmitnahmen in Japan und moderaten Gewinnen in China.

Wichtiges Island Reversal

Wie DER AKTIONÄR berichtete, hat der DAX zum Wochenstart ein sogenanntes Island Reversal (Insel-Umkehr) ausgebildet, was statistisch betrachtet sehr oft als Umkehrsignal diente. Jetzt kommt es darauf an, die 200-Tage-Linie bei 10.080 Punkten zu überwinden, womit ein weiteres starkes Kaufsignal generiert werden würde. Eine Art Befreiungsschlag wäre ein Anstieg über das alte Ausbruchsniveau bei 10.112 Punkten.

DER AKTIONÄR hatte in seiner aktuellen Ausgabe 26/2016 den Turbo-Long DG0LSV mit Stop-Buy-Limit bei 9.820 Punkten zum Kauf empfohlen. Das Limit wurde am Montag zur Eröffnung um 9:00 Uhr aktiviert (Empfehlungskurs: 9,37 Euro). Anleger, die der Empfehlung gefolgt sind, sollten den Stoppkurs zumindest auf Einstand nachziehen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0