Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
12.04.2016 Thorsten Küfner

Gazprom: Vor dem nächsten Kaufsignal

-%
Gazprom

Die Preise für Rohöl und Erdgas haben sich in den vergangenen Handelswochen wieder erholen können. Besonders deutlich ging es in dieser Zeit mit dem Aktienkurs des weltgrößten Gasproduzenten Gazprom nach oben. Und nun bahnt sich die Ausbildung eines weiteren charttechnischen Kaufsignals an.

Seit Mitte Januar – als auch der Ölpreis sein Tief bei knapp 27 Dollar markierte – hat sich bei der Gazprom-Aktie ein stabiler Aufwärtstrend gebildet. Darüber hinaus glückte Anfang März noch der Ausbruch aus dem zuvor seit Mai 2015 gültigen Abwärtstrend. Aktuell befindet sich der Titel zwar noch in einer Konsolidierungsphase, doch glückt der Sprung über den Widerstand bei 4,40 Dollar (aktuell notiert die Aktie bei 4,35 Dollar), hätte Gazprom wieder reichlich Luft nach oben.

Foto: Börsenmedien AG

Zocker können zugreifen
Für konservative Anleger bleibt die Aktie von Gazprom nach wie vor ungeeignet (für diese ist Royal Dutch Shell attraktiver). Mutige Anleger mit einem langen Atem können hingegen auf eine Fortsetzung der Erholung der extrem günstig bewerteten Aktie (KGV: 4; KBV 0,3) setzen. Der Stopp sollte bei 2,60 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7