+++ Weltbeste KI-Aktie mit 325 % Chance +++
Foto: Börsenmedien AG
28.04.2016 Thorsten Küfner

Gazprom: Das kann sich wirklich sehen lassen

-%
Gazprom

Der russische Erdgasriese Gazprom hat seine Zahlen für das abgelaufene Jahr veröffentlicht. Demnach legte der Gewinn kräftig zu auf 787 Milliarden Rubel (umgerechnet 12,2 Milliarden Dollar). Damit wurden die Analystenprognosen von 758 Milliarden Rubel leicht übertroffen. Die Aktie legt daraufhin deutlich zu.

Zudem winkt den Anteilseignern eine satte Dividendenerhöhung. Gazproms Management hat bislang vorgeschlagen, die Ausschüttung von zuletzt 7,20 Rubel auf 7,40 Rubel anzuheben. Die Kreml-Forderung, wonach halbstaatliche Konzerne zur Unterstützung der klammen Staatskassen 50 Prozent des Gewinns ausschütten müssen, würde allerdings eine wesentlich höhere Dividende zur Folge haben. Dadurch wäre sogar eine zweistellige Rendite möglich. Diesbezüglich wird die Entscheidung wohl am 19. Mai fallen.

Foto: Börsenmedien AG

Stoppkurs nachziehen!
Gazprom ist ohne Zweifel ein heißes Eisen. Die staatliche Einmischung in de Dividendenpolitik verdeutlicht dies einmal mehr. Während konservative Anleger hier nach wie vor an der Seitenlinie verharren sollten, können mutige, langfristig orientierte Anleger zugreifen. Der Stopp sollte auf 3,10 Euro nachgezogen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern