200% Plus in 12 Monaten >> jetzt einsteigen
Foto: Börsenmedien AG
25.04.2016 Thorsten Küfner

Gazprom: Citigroup rät jetzt zum Einstieg

-%
Gazprom

Die auf Druck des Kremls veränderte Dividendenpolitik hat der Aktie des russischen Erdgasriesen Gazprom in der vergangenen Handelswoche spürbaren Rückenwind verliehen. Nun könnten die Anteilscheine auch noch von freundlicheren Analystenkommentaren profitieren wie jüngst etwa von der Citigroup.

Denn die Experten der US-Großbank haben die Veränderung der Dividendenpolitik positiv bewertet. Sie raten Anlegern dazu, die Gazprom-Titel zu kaufen, da sie zu den am günstigsten bewerteten Aktien Europas gehören. Anstatt der Rosneft-Aktie wurde nun auch Gazprom auf Citis „Focus List“ gesetzt.

Foto: Börsenmedien AG

Nicht nur Vorteile
Anleger sollten allerdings beachten, dass den kurzfristig positiven Effekten einer Dividendenerhöhung auch mittel- bis langfristig auch Nachteile gegenüberstehen. Die Aktie bleibt weiter ein heißes Eisen und ausnahmslos für mutige Anleger geeignet (Stopp: 2,90 Euro).

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7