Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
20.03.2016 Andreas Deutsch

"Es braut sich etwas Dramatisches zusammen"

-%
DAX
Trendthema

Daniel Stelter ist der Shooting-Star unter Deutschlands Ökonomen. Der Gründer des auf Strategie und Makroökonomie spezialisierten Forums „beyond the obvious“ glaubt, dass die Politik die Risiken für Europa unterschätzt.


Brexit, Zuspitzung der Flüchtlingskrise, Austritt Italiens mit anschließendem Euro-Aus: Daniel Stelter sieht mehrere Risiken für Europa. „Die meisten Politiker glauben aber, dass alles gut ausgehen wird“, so der Ökonom zum AKTIONÄR. "Das haben sie den Bürgern so lange erzählt, dass sie es am Ende selbst glauben."

Wo andere nur reden, hat Stelter Lösungsvorschläge parat. "Mit Blick auf die Eurokrise würde ich einen europäischen Schuldentilgungsfonds organisieren. Dieser Fonds würde von der EZB refinanziert werden und wäre gemeinsam abzutragen mit Solidarität auch von uns."

Schnelles Handeln ist nötig, denn Stelter warnt: „Die Eurokrise könnte uns bald wieder extrem auf die Füße fallen. Mit ungewissem Ausgang.“
Wie sollen die Anleger ihr Portfolio sichern? Das verrät Daniel Stelter im Interview mit neuen AKTIONÄR (Ausgabe 13/2016).

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0