Nutzen Sie Ihre 200 %-Chance!
Foto: Börsenmedien AG
22.03.2016 Werner Sperber

Deutsche Lufthansa: Auch nach Brüssel ist charttechnisch alles beim Alten

-%
Deutsche Lufthansa

Die Aktie der Deutschen Lufthansa hat jüngst wieder an Attraktivität für die Analysten gewonnen. Dann jedoch schockten gefährliche Ereignisse die Fluggäste und die Anleger. Allerdings bleibt das Chartbild weiterhin grundsätzlich aussichtsreich.

Nach den soliden Zahlen für das vergangene Jahr haben Anleger Gewinne mitgenommen. Analysten dagegen reagierten eher zuversichtlich. Die Deutsche Bank etwa gibt das Kursziel mit 16,80 Euro an. Die Analysten von Equinet halten zudem den Ausblick für vielversprechend und raten deshalb weiterhin mit einem Kursziel von 20 Euro zum "Kauf" der Aktie.

Dann jedoch erschreckten sich die Fluggäste: Am vergangenen Freitag kollidierte ein Lufthansa-Flugzeug mit 525 Menschen in eineinhalb Kilometern Höhe beinahe mit einer Drohne. Das war nicht das erste solche Ereignis und auch der aktuelle Terrorakt in Brüssel mit Schießereien sowie Explosionen an einer Metrostation und am Flughafen ist nichts Neues.

Im Niemandsland
Das Chartbild hat sich angesichts dieser Vorfälle recht gut gehalten, auch wenn der Indikator MACD aktuell ein Verkaufssignal erzeugt hat. Allerdings sichern noch immer die jeweils leicht steigenden 38-Tage- und 200-Tage-Linien bei derzeit 13,70 und 13 Euro ab sowie die seit dem Tief von August 2015 bei 10,25 Euro gültige Aufwärtstrendlinie bei momentan 12,30 Euro.

Um einzusteigen, sollte die Notierung jedoch erst das Hoch von Februar 2015 bei 15,55 Euro nachhaltig überwinden. Die nächsten Hürden sind dann die seit dem Hoch von April 2014 intakte Abwärtstrendlinie bei 17,05 Euro, dieses April-Hoch bei 20,30 Euro und die seit dem Rekordhoch von Juli 1998 bei 28,10 Euro gültige Abwärtstrendlinie bei aktuell 21,90 Euro.

Abwarten
DER AKTIONÄR bleibt bei der Meinung, Anleger sollten abwarten, bis die Hürde bei 15,55 Euro überwunden wird, bevor sie einsteigen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Lufthansa - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1