Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
07.04.2016 Martin Utschneider

DAX: Vorerst weiter im Konsolidierungsmodus

-%
DAX

Der DAX 30 hat mal wieder fast punktgenau seine Bandbreite nach unten ausgespielt. Das Untere Bollinger-Band wurde getestet und erwies sich als der erhoffte Puffer. Heute liegt dieses bei 9.536 Indexpunkten. Damit fungiert dieses Niveau weiterhin als wichtigste kurzfristige Unterstützungszone.

Der deutsche Leitindex ist vorerst weiter im Konsolidierungsmodus. Zahlreiche Widerstände sind auf dem Weg nach oben wieder vorgelagert. Trotzdem kann man sich für heute eine Fortsetzung der Stabilisierung erwarten.

Die 9.700 Punktemarke liegt im Bereich des Möglichen. Gestern reichte die Kraft erwartungsgemäß für die zuletzt so wichtigen 9.700 (Gap-Closing) noch nicht. Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich nach wie vor weder euphorisch noch in einer Abwärtsspirale. Der Fokus gilt daher heute den 9.700 als mögliche Anlaufmarke.

Der gestrige „Hanging Man“ warnt allerdings vor zu schnell aufkeimender Euphorie.

Fazit:
• Inverse Schulter-Kopf-Schulter vorerst ad-acta gelegt
• 9.700 als nächster Widerstand
• (Trailing-) Stopp-Loss: 9.581, 9.325, 9.160 (je nach individueller Risikoaffinität)

DAX-Analyse von DONNER & REUSCHEL vom 07.04.2016

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8