100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
11.05.2021 Tim Temp

Dogecoin: Bald Zahlungsmittel bei Tesla?

-%
Dogecoin

Elon Musk scheint von Dogecoin zunehmend fasziniert zu sein. Sein neuster Vorstoß erreichte die Welt am Dienstagvormittag. Auf Twitter startet der Tesla-Chef eine öffentliche Abstimmung. DER AKTIONÄR verrät die Details und fasst die kuriose Entwicklung der letzten Tage zusammen.

Bei der Satire-Kryptowährung Dogecoin überschlagen sich momentan die Ereignisse. Elon Musk spielt mit dem Doge-Hype und der Kurs fährt Achterbahn. Am Wochenende erreicht der Kurs noch ein neues Allzeithoch bei 0,74 Dollar. Dann kam der mit Spannung erwartete Auftritt von Musk bei Saturday Night Live. Anleger waren irritiert von seinen Aussagen in der TV-Show und machten im großen Umfang Kasse. Der Kurs stürzte von Samstag auf Sonntag um bis zu 44 Prozent auf 0,41 Dollar ab.

Dogecoin (ISIN: CRYPT000DOGE)

Gestern verkündigte Musk, er will den Satelliten DOGE-1 im Jahr 2022 zum Mond schicken. Finanziert wird das Projekt auch mit Dogecoin. Die Ankündigung stabilisierte den Kurs bisher oberhalb vom Tief bei 0,41 Dollar.

Nach 24 Stunden der nächste Knaller: Vor rund einer Stunde startet der Tesla-Chef eine öffentliche Abstimmung auf Twitter. Frage: „Soll Tesla Dogecoin als Zahlungsmittel akzeptieren?“ Nach aktuellem Stand sind bei einer Million Abstimmungen 77 Prozent dafür, dass Tesla bald auch Zahlungen mittels Dogecoin akzeptiert.

Der Ereignisse rund um die Parodie-Kryptowährung Dogecoin werden immer kurioser. Allen voran Elon Musk befeuert den Hype weiter. Aus aktueller Sicht ist Dogecoin aber kein nachhaltiges Investment für einen seriösen Vermögensaufbau.