Investieren wie Peter Lynch - So geht's
03.09.2020 Jochen Kauper

Neuer Kandidat für das Schlag-den-Buffett-Depot?!

-%
Eurofins Scientif.

Als kleine Firma wurde Eurofins bekannt, als sie Pferdefleisch in Lasagne entdeckte. Heute ist die Firma mit über 43.000 Mitarbeitern und 800 Laboren Weltmarktführer im Bereich Bioanalyse. Die Performance der Aktie ist atemberaubend. Ein Kandidat für das AKTIONÄR- Schlag-den-Buffett-Depot.

Eigentlich sollte Eurofins jeder kennen, jedoch wissen die wenigsten, dass hinter den Franzosen die führende Firma im Bereich Viren- und Bakterientests steht. Zuletzt hat Eurofins zwei seiner amerikanischen Labore für Tests auf Covid-19 abgestellt. Eurofins arbeitet mit der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA zusammen. Nur 12 bis 18 Stunden dauert es, bis das Testergebnis vorliegt. In Deutschland übernimmt das Eurofins-GeLaMed-Labor die Untersuchungen auf Covid-19. Weitere Labore in Frankreich, Spanien und den Beneluxländern werden derzeit noch vorbereitet.

Weltmarktführer in der Bioanalyse

An sich wurde Eurofins bekannt, als sie einst Pferdefleisch in Lasagne entdeckte. Heute wächst die Firma mit Hauptsitz in Brüssel so dermaßen schnell, dass der Börse fast schwindelig wird. Mit derzeit rund 800 Laboren und 43.500 Mitarbeitern ist Eurofins Weltmarktführer in der Bioanalyse, besonders in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt, Pharma und Landwirtschaft.

Eurofins Scientif. (WKN: 910251)

Rasantes Wachstum

Angefangen hat alles im Jahr 1987 mit einem kleinen Labor im französischen Nantes. Im Jahr 2019 setzte Eurofins bereits 4,6 Milliarden Euro um. 2020 werden es laut Schätzungen knapp 5,0 Milliarden Euro sein. Das Management hat es in der Vergangenheit geschafft, durch gezielte Zukäufe die Marktposition peu à peu auszubauen. Seit 2012 hat sich die Zahl der Labore vervierfacht, allein in den vergangenen beiden Jahren übernahm Eurofins 110 Unternehmen mit einem summierten Umsatz von gut 1,4 Milliarden Euro. Und wo es keine Labore zu kaufen gibt, gründet Eurofins einfach selbst neue. Wie zum Beispiel in Schwellenländern. In den letzten fünf Jahren hat Eurofins knapp 100 sogenannte Start-up-Labore eröffnet.

Eurofins ist, wenn man so will, ein Hidden Champion. Nahezu unbekannt, mit einer hervorragenden Marktposition. Die Firma wächst mit einer beeindruckenden Kontinuität. Das Geschäft ist darüber hinaus krisenresistent, was die Bewertung, sprich ein 2020er-KGV von 53 mehr als rechtfertigt. Die Aktie bewegt sich seit 2010 in einem intakten Aufwärtstrend. Kaufen, liegen lassen!