Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Getty Images
20.01.2022 Thomas Bergmann

Moderna und BioNTech: Abwärtstrend hält an

-%
Moderna

Obwohl Tech-Aktien am Donnerstag zu einer leichten Erholung ansetzen, können die beiden mRNA-Impfstoffhersteller sich aus ihrem Abwärtstrend nicht befreien. Die Verluste halten sich zwar in Grenzen, doch ist die relative Schwäche nicht von der Hand zu weisen. DER AKTIONÄR setzt bei BioNTech jedoch weiter auf eine baldige Erholung.

Eine Stunde vor Handelsende an der Wall Street liegen beide Papiere rund 1,5 Prozent im Minus. Aus technischer Sicht liefern sie damit eine schlechte Figur ab. Marktteilnehmer begründen die Kursschwäche hauptsächlich mit dem Vormarsch der Omikron-Variante. Die könnte das Ende der Pandemie einläuten.

Unterstützung erhält diese These einmal durch die Krankenhauszahlen sowie die jüngsten Maßnahmen auf der Insel. Sowohl Schottland als auch England wollen zeitnah alle Corona-Maßnahmen aufheben. Auch Frankreich will ab Anfang Februar weiter lockern, obwohl die Zahl der Neuinfektionen viermal so hoch ist wie in Deutschland.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Zum Jahresende wird BioNTech über rund 15 Milliarden Cash verfügen. Das entspricht etwa 44 Prozent der Marktkapitalisierung. Das KGV liegt bei 5! Die Firma wird also bewertet, als hätte sie kein operatives, einträgliches Geschäft, als wäre sie bald pleite. Diese Übertreibung dürfte zeitnah ein Ende haben und sich der Kurs erholen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Moderna - €
BioNTech - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9