Zeit für Stock-Picking: Jetzt auf diese Titel setzen!
16.11.2020 Marion Schlegel

Moderna: „Besser wird's nicht“

-%
MODERNA

Mit sehr starken Daten seines Corona-Impfstoffes sorgte der US-Pharmakonzern Moderna zum heutigen Wochenstark für einen Paukenschlag. Genau eine Woche zuvor sorgte BioNTech für Wirbel, als das Mainzer Unternehmen seine Impfstoff-Daten vorgelegt hat. Der Impfstoff von Moderna hat eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Damit fielen die Ergebnisse noch einmal besser aus als die von BioNTech eine Woche zuvor. Der Impfstoff von BioNTech soll einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor Covid-19 bieten.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Der renommierte US-Immunologe und Corona-Experte Anthony Fauci reagierte begeistert auf die Daten von Moderna: "Besser wird es nicht – 94,5 Prozent sind wirklich hervorragend", sagte Fauci nach Angaben des TV-Senders CNN. "Das sind offensichtlich sehr aufregende Ergebnisse."

Faucis Einschätzung zufolge könnten die ersten Impfungen in den USA im Dezember bei Hochrisikogruppen beginnen, der breite Rest der Bevölkerung könnte eher ab Ende April dran sein. "Und das wird in den Mai, Juni und Juli hineingehen. Das wird ein paar Monate dauern."

Das Moderna-Präparat ist wie das von BioNTech und dem US-Partner Pfizer ein sogenannter RNA-Impfstoff. Es enthält genetische Informationen des Erregers, aus denen der Körper ein Viruseiweiß herstellt. Ziel der Impfung ist es, den Körper zur Bildung von Antikörpern gegen dieses Protein anzuregen, um die Viren abzufangen, bevor sie in die Zellen eindringen und sich vermehren. Die Erprobung zeigte dabei nach Einschätzung von Experte Fauci zunächst keine gesundheitlichen Gefahren der neuen RNA-Technologie. Bislang gibt es noch keinen zugelassenen Impfstoff dieser Art.

Bei der derzeitigen Datenlage dürfte eine Zulassung aber noch eine Frage der Zeit sein. Moderna und BioNTech sind sich hier dicht auf den Fersen. Anleger, die den Empfehlungen des AKTIONÄR gefolgt sind, können sich mittlerweile über satte Gewinne freuen. Erstmals hat DER AKTIONÄR die Aktie von Moderna im Rahmen des Aktienreports „Die Mega-Hoffnung im Kampf gegen Corona: Sichern Sie sich jetzt diese Aktie und die Chance auf 100 Prozent und mehr“ bei 19,60 Euro empfohlen. Die jüngste Empfehlung folgte bei 53,02 Euro Seitdem liegt Moderna bereits wieder 55 Prozent in Fron, BioNTEch seit der Erstempfehlung im vergangenen Jahr bei 11,70 Euro mehr als 500 Prozent. DER AKTIONÄR bleibt aber für beide Werte weiter optimistisch. Der Bedarf an Impfstoffen ist enorm. Der Markt benötigt dringend mehrere Impfstoffe.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: BioNTech.
Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Moderna und BioNTech.

(Mit Material von dpa-AFX)