Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
11.06.2021 Marion Schlegel

Dividendengarant Roche: Aktie startet durch

-%
Roche

Der Schweizer Pharmakonzern Roche kann derzeit mit einer starken News nach der anderen aufwarten. Allein am Freitag folgten erneut gleich zweimal hervorragende Studiendaten. Die Aktie von Roche hat zuletzt wieder kräftig Fahrt aufgenommen und auch wichtige Widerstände überwinden können.

Roche hat die jüngsten Daten aus drei Phase-3-Studien zu Venclexta vorgelegt. Die Ergebnisse werden am europäischen Hämatologie-Kongress EHA2021 vorgestellt, wie der Pharmakonzern am Freitag mitteilt.

So habe eine Nachverfolgungsstudie "CLL14" in Kombination mit Gazyva/Gazyvaro nach drei Jahren eine progressionsfreie Überlebensrate von 74,0 Prozent bei Patienten mit wiederauftretender chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) gezeigt. Dies verglichen mit 35,4 Prozent bei der Behandlung mit Gazyva/Gazyvaro plus Chlorambucil.

Daten aus der Phase-3-Studie "Murano" hätten gezeigt, dass bestimmte generische Risikofaktoren das Ansprechverhalten bei der Kombinationsbehandlung mit Venclexta/Venclyxto plus MabThera/Rituxan beeinflussen können. Das eröffne die Möglichkeit die Behandlung auf diese Patienten speziell anzupassen.

Zudem wird Roche erste Daten aus zwei weiteren Studien mit seinem SMA-Mittel Evrysdi (Risdiplam) auf einer Konferenz präsentieren. In beiden Programmen wurde die Wirksamkeit des Mittels in der Behandlung von Patienten mit Spinaler Muskelatrophie (SMA) untermauert, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

SMA ist eine genetisch bedingte Erkrankung der Nervenzellen, die für willkürliche Bewegungen der Muskulatur sorgt. In der noch laufenden JEWELFISH-Studie zu dieser Krankheit werden Patienten im Alter von einem bis 60 Jahren untersucht, die zuvor mit einer anderen auf die SMA abzielenden Therapie behandelt wurden. Die Ergebnisse zeigten, dass das Sicherheitsprofil von Evrysdi und der Anstieg der SMN-Proteinspiegel mit denen übereinstimmen, die in anderen Evrysdi-Studien beobachtet wurden.

Die Aktie von Roche hat zuletzt wieder deutlich zulegen können. Vor Kurzem gelang auch der nachhaltige Ausbruch über die wichtige 200-Tage-Linie. Die Aktie bleibt einer der Top-Favoriten des AKTIONÄR im Pharmasektor. Nicht zu verachten außerdem: die starke Dividendenrendite von derzeit 2,9 Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)