Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
23.03.2021 Michel Doepke

BioNTech-Partner Dermapharm: Neues Kursziel – Termin vormerken!

-%
Dermapharm

Bereits im September letzten Jahres ist die Dermapharm Holding eine Kooperations- und Liefervereinbarung mit BioNTech zur Corona-Impfstoff-Produktion eingegangen. Seit Anfang Oktober 2020 wird das Vakzin am Standort in Brehna hergestellt. Inwiefern sich die Zusammenarbeit bereits im Zahlenwerk zum vierten Quartal des vergangenen Jahres widerspiegelt, wird sich in wenigen Tagen zeigen.

Das wird erwartet

In einer Woche, am 30. März, wird Dermapharm die vorläufigen Zahlen für den Jahresabschluss 2020 veröffentlichen. Für das vergangene Jahr rechnen Analysten im Schnitt mit einem Umsatz von 797,8 Millionen Euro und einem EBITDA von gut 190 Millionen Euro. Per Ende September 2020 hat Dermapharm bereits Umsätze in Höhe von 577,2 Millionen Euro sowie ein bereinigtes EBITDA von 139 Millionen verbucht. Unter dem Strich könnte somit ein bereinigter Gewinn von 1,79 Euro je Aktie laut den Schätzungen eingefahren werden.

Für 2021 rechnen die Analysten mit einem deutlichen Zuwachs bei Umsatz und Ergebnis. So sollen die Erlöse im Schnitt auf 933,3 Millionen Euro zulegen. Das EBITDA könnte auf 254 Millionen Euro anwachsen, woraus ein bereinigtes Ergebnis von 2,60 Euro pro Papier resultieren würde.

Einen nennenswerten Umsatz- und Ergebnisbeitrag sollte der Deal mit BioNTech beisteuern. Dermapharm hat bereits Mitte Februar bekanntgegeben, dass mit einem hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag aus der Corona-Impfstoff-Produktion im Jahr 2021 zu rechnen ist.

Commerzbank erhöht das Kursziel

DER AKTIONÄR erwartet ein starkes vorläufiges Zahlenwerk vom SDAX-Unternehmen. Offensichtlich auch die Commerzbank. Das Kreditinstitut hat vor Kurzem das Kursziel für Dermapharm von 64 auf 70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Chance durch eine Ausweitung der Produktionskapazitäten für Impfstoffe sei größer als gedacht, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer am Montag vorliegenden Studie.

Dermapharm (WKN: A2GS5D)

DER AKTIONÄR hat die Dermapharm-Aktie bereits Mitte April 2020 empfohlen und seither die Story rund um das Pharma-Unternehmen intensiv begleitet. Anleger liegen seitdem rund 100 Prozent im Plus und lassen die Gewinne laufen. Mit starken Zahlen im Gepäck sollte der SDAX-Wert das bisherige Rekordhoch wieder ansteuern.

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: BioNTech.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Dermapharm - €
BioNTech - €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1