10 bullenstarke Aktien für den Renditekick
Foto: BASF SE
30.11.2021 Tim Temp

BASF: Talfahrt hält an - das ist jetzt wichtig

-%
BASF

Die Aktie des deutschen Chemieriesens BASF ist weiter im Sinkflug und in der vergangenen Woche beschleunigte sich der Abverkauf sogar. Gleichzeitig macht das Unternehmen kräftig Dampf bei seinen Klimazielen und operativ läuft es auch rund. Anleger fragen sich, wann der Titel zur Erholung ansetzt – diese Marken geben Aufschluss.

Operativ läuft es trotz Pandemie rund bei BASF, das hat der letzte Quartalsbericht bewiesen. Auch die Analysten sind überzeugt von der Aktie. Vor wenigen Tagen äußerte sich beispielsweise die Baader Bank positiv und sieht rund 50 Prozent Erholungspotenzial mit einem Zielkurs von 85 Euro.

Aus technischer Sicht scheint der Kursrutsch aus der vergangenen Woche übertrieben. Der RSI-Indikator notiert bei einem Wert von 26 und damit so tief wie zuletzt im Frühjahr 2020 inmitten des Corona-Crashs. Auch die Bollinger-Bänder deuten einen unverhältnismäßig harten Abverkauf an, da der Kurs seit einigen Tagen am unteren Band ausgebrochen ist.

Der Titel notiert nun an einer Unterstützung bei 57,28 Euro. Etwas tiefer, bei rund 55 Euro befindet sich eine weitere Supportzone. Anleger hoffen jetzt, dass sich der Kurs hier stabilisieren kann.

Tradingview.com
BASF in EUR

Das Chartbild ist deutlich angeschlagen und einige technische Indikatoren deuten auf einen unverhältnismäßig starken Abverkauf hin. Die BASF-Aktie ist aus charttechnischer Sicht reif für eine Gegenbewegung, zudem läuft es operativ ohnehin gut. Ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt drängt sich in der aktuellen Situation nicht auf, aber der Titel gehört auf die Watchlist. 

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BASF.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8