7 Chancen auf 111 Prozent
28.10.2020 Adam Maliszewski

Tesla: Ausverkauf trifft auch hier – Aktie kommt an Wegweiser

-%
Tesla

Das Tesla-Papier konsolidiert am Mittwoch mit dem Gesamtmarkt und kann nicht dem Verkaufsdruck trotzen. Zwischenzeitlich stürzt es unterhalb von 410 Dollar, weiterer Verkaufsdruck baut sich auf. Der Wert könnte durchaus weitere 12 bis 15 Prozent konsolidieren, ehe ein Einstieg sinnvoll wird. Wo sind die nächsten Marken?

Die letzten Aussagen von Elon Musk und die Aussichten für ein weiteres Absatzplus im laufenden Quartal sind grundsätzlich positiv für den Tesla-Kurs. Die Kernfrage wird sein, wie die aktuelle Veränderung im Stimmungsbild für die US-Aktienmärkte und die rapide Entwicklung bei den Covid19-Fällen die wirtschaftliche Lage und damit die potentiellen Käuferschichten treffen wird.

Das hochpreisige Model Y werde sich dem Kompakt-SUV ID.4 von Volkswagen stellen müssen. Bislang haben die Wolfsburger keine Absatzziele definiert. Insgesamt ist der europäische Markt für Tesla besonders wegen der hohen Kaufanreize der Regierungen interessant – solange die Haushalte die hohen Zuschüsse zahlen können.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Blick auf die charttechnische Situation: Die Tesla-Aktie hat aktuell am Mittwoch die 50-Tage-Linie bei 421,98 Dollar preisgegeben. Zeitweise schrammt der Wert unterhalb von 407 Dollar. Ein weiterer Rückschlag bis an 380-Dollar-Marke kann nunmehr nicht ausgeschlossen werden.

Nach dem Bruch der 50-Tage-Linie ist mit einem Rücksetzer bis an die 350-Dollar-Marke zu rechnen. Für Neueinsteiger hat DER AKTIONÄR ein Kauflimit bei 350 Dollar gesetzt. Investierte Anleger beobachten die kommenden Handelstage genau.