Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
08.03.2021 Timo Nützel

JinkoSolar nach Horror-Woche: Aktie fällt immer weiter

-%
Jinkosolar

Für die JinkoSolar-Aktie geht es immer weiter nach unten. In der vergangenen Handelswoche hat der brancheweite Abverkauf erneut starken Druck auf den Anteilsschein des chinesischen Solarmodulherstellers ausgeübt. Auch heute öffnete der Wert deutlich im Minus. So könnt es jetzt aus technischer Sicht weitergehen.

Bei der JinkoSolar-Aktie folgte auf den enorm steilen Höhenflug zwischen September und Oktober eine viermonatige Seitwärtsbewegung. Dabei schwankte der Kurs zwischen der Unterstützungszone bei 55,82 und 58,23 Dollar sowie der 80-Dollar-Marke.

Ende Februar fiel der Wert nachhaltig unter die Begrenzung bei 55,82 Dollar und generierte damit ein starkes Verkaufssignal. Nachdem sich der Titel in der letzten Woche weiterhin dynamisch nach unten bewegte, unterschritt er am Donnerstag sogar die enorm wichtige Unterstützung an der 200-Tage-Linie bei 43,02 Dollar. Ein fehlgeschlagener Versuch am Freitag, diese wieder zurück zu erobern, bestätigt dabei das Verkaufssignal. Aus charttechnischer Sicht muss nun mit weiteren Rücksetzern bis an das 78,6%-Fibonacci-Retracement bei 34,23 Dollar gerechnet werden.

Chart von tradingview.com
JinkoSolar in US-$

Das Chartbild der JinkoSolar-Aktie ist nach wie vor angeschlagen. Wer dennoch in das Zukunftsthema Solar investieren möchte, greift beim neuen Solar Top 10 Index zu. Mit diesem können Anleger das Risiko in der Branche auf mehrere Schultern verteilen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.